Island | Juli 2018

8 Tage magische Landschaften- inkl. Flug

ab € 2.499

8 Tage Island | ab € 2.499

Die Insel aus Feuer und Eis

Erleben Sie Islands Natur und lassen Sie sich von ihr inspirieren. Das Kräftespiel der Elemente Wasser, Feuer, Eis und Erde hat seit jeher eine herausragende Rolle für die Landschaft gespielt. An einigen Orten hat das Zusammenspiel von Feuer und Wasser wahrhaft magische Landschaft entstehen lassen, die pure Mystik und Romantik ausstrahlen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise und Stadtrundfahrt Reykjavik

Flug nach Keflavík, Island. Hier werden Sie bereits von Ihrem örtlichen Reiseleiter erwartet. Die Fahrt führt Sie direkt in das 50 km entfernte Zentrum der Hauptstadt Reykjavík, die Sie heute Vormittag näher kennen werden. In der Altstadt bieten Ihnen die kleinen, meist hinter knallbunten Wellblech versteckten Holzhäuser einen interessanten Kontrast zu den modernen Wohnhäusern. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung, bevor Sie zum Hotel fahren. Optional haben Sie am Nachmittag auch die Möglichkeit an einer Walbeobachtungsfahrt hinaus in die Faxaflói-Bucht teilzunehmen (Dauer: 2,5 – 3 Std.).

2. Tag: Thingvellir-Nationalpark – Borgarfjördur

Sie verlassen nach dem Frühstück die Metropolregion. Zunächst fahren Sie in östlicher Richtung, zu Islands größtem See, dem Thingvallavatn. Sie unternehmen einen Spaziergang „zwischen den Kontinenten“. Durch das kalte Tal, Kaldidalur, gelangen Sie auf einer Hochlandpiste in den Westen Islands. Spektakulär die Hraunfossar Wasserfälle: Ein unter einer Lavadecke fließender Fluss, stürzt aus einer Lavawand kaskadenförmig in einen Gletscherfluss. 2x Übernachtung in Westisland.

3. Tag: Snæfellsnes – Nationalpark

Die Halbinsel Snæfellsnes begeistert durch eine unglaublich abwechslungsreiche Landschaft. Ins Meer fließende Lavaströme wurden im Laufe der Jahrtausende von Wind, Wetter und Meer geformt. So entstanden Steilküsten mit tiefen Einschnitten und Vorsprüngen – ideale Brutplätze für eine Vielzahl von Seevögeln. Die Südküste mit ihren goldfarbenen Sandstränden steht im Kontrast zur Nordküste, die besonders in ihrem mittleren Teil eher den Charakter einer Fjordlandschaft besitzt. So geschützt finden sich kleine Häfen mit malerischen Fischerdörfern.

4. Tag: Land & Leute – Akureyri

Die Holtavörðuheiði führt nach Nordisland. Im Skagafjörður Distrikt besuchen Sie den Torfhof Glaumbær. Ein liebevoll hergerichtetes Museum berichtet Ihnen über das wechselhafte Treiben auf dem Hof. Einen Kontrast zum ländlichen Charakter des Nordens bildet das grüne, tief im Eyjafjord gelegene Akureyri. Die Hafenstadt wird mit ihrem städtischen Charakter nicht zu Unrecht oftmals als Hauptstadt des Nordens bezeichnet. 2x Übernachtung in Nordisland.

5. Tag: Naturparadies Myvatn

Der heutige Tag gilt der Erkundung des Mývatn-Naturparadieses. Hier treffen „Himmel und Hölle“ aufeinander. Die Pseudokrater in Skutustaðir, die dunklen Lavaburgen der Dimmuborgir und die Schlamm- und Schwefelquellen in Námaskarð, gehören ebenso zum Erscheinungsbild wie die weiten fruchtbaren Ebenen mit saftigen Grün und einem ausgeprägten weltberühmten Vogelleben. Auf dem Weg zum Mývatn liegt der Góðafoss, einer von Islands meistfotografierten Wasserfällen.

6. Tag: Kjölur – Gullfoss & Geysir

Zu Ihren außergewöhnlichen Tagesetappen zählt die Durchquerung des Hochlandes über die Kjölur-Route. Natürlich wird eine Besichtigungspause an den dampfend heißen Quellen in Hveravellir eingelegt. Wenn Sie ein schnelles Bad im Thermalpool nehmen möchten, sollten Sie Badesachen mitnehmen. Am südlichen Ende der Hochlandpiste warten der „Goldene Wasserfall“ Gullfoss und natürlich das weltberühmte Geysir-Springquellengebiet im Haukadalur. Der Geysir „Strokkur“ wirft seine Wasserfontäne zu 20m in die Luft. 1x Übernachtung in Südwest-Island.

7. Tag: Abenteuer Südküste – Reykjavik

Landschaftlich und historisch besitzt das Südland große Bedeutung. Zwischen hoch aufsteigenden Bergen, auf deren Kuppen Gletscher sitzen, und dem rauen Nordatlantik, spielten sich zahlreiche historische Ereignisse in der Besiedlungsepoche ab. Genießen Sie am Seljalandsfoss eine leichte Klettertour hinter den Wasserfall. In der Nähe von Vík ist ein Abstecher zur Reynisfjara (Garðar) geplant. Dieser Strand ist für seine heftige Brandung berühmt berüchtigt. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Reykjavík zurück. Hier können Sie noch zu Abend essen, bevor es zurück zum Flughafen geht.

8. Tag: Ankunft in München

Ankunft in München am frühen Morgen.

Leistungen

  • Flug ab/bis München nach Keflavik mit einer renommierten Fluggesellschaft in Economy Class
  • Transfer Flughafen – Hotel inkl. Flughafenassistenz und Stadtrundfahrt Reykjavik mit örtlicher, deutschsprechender Reiseleitung
  • Transfer Hotel – Flughafen
  • 1x Übernachtung mit Frühstück im 3-Sterne Stadthotel
    Reykjavík oder Hafnarfjörður
  • 5x Übernachtung mit Halbpension auf dem Land in guten Landhotels
  • 6 Tage Rundreise im hochlandtauglichen Reisebus mit
    örtlicher, deutschsprechender Reiseleitung (2. – 7. Tag)
  • Eintritt Glaumbær Torfhof-Museum
  • Stanglmeier Reisebegleitung ab/bis Flughafen München

Bilder

© ronnybas - stock.adobe.com
© JFL Photography - stock.adobe.com
© Sved Oliver - stock.adobe.com
© Nick Fox - stock.adobe.com
© vadim_petrakov - stock.adobe.com
© banepetkovic - Fotolia
© ivan kmit - Fotolia
© forcdan - Fotolia
© Alexander Erdbeer - stock.adobe.com
© tsuguliev - Fotolia

Buchung